Johnny Bob „Fjodor & the Watergiant“ (VÖ: 26.04.2019 – Kombüse / Broken Silence)

01 Tom Bombadil 20:25
02 Firebirds 05:40
03 Dawn Acrobats 04:03
04 Fjodor & the Watergiant 07:56

Die Historie der Band Johnny Bob ist eine Geschichte voller Spekulationen, Gerüchten, märchenhaften Fehlinformationen. Fakt ist: Das zweite Album „Fjodor And The Water Giant“ wird im April 2019 veröffentlicht.

BAND-WEBSEITE | SHOPBAND-FACEBOOK| BANDCAMP

„Johnny Bob „Fjodor & the Watergiant“ (VÖ: 26.04.2019 – Kombüse / Broken Silence)“ weiterlesen

Christian Freimuth „Klipp & Gefahr“ (VÖ: 12.04.2019 – Kombüse / Broken Silence)

>> PRESSE-MATERIAL

Ich sah zielloses Eilen und selten entschlossenes Zaudern, und ich fand schon als Kind eher Letzteres sinnig und schön.“

Klipp” sagen die Kinder in manchen Gegenden Norddeutschlands zum sicheren Ort beim Fangenspielen. Anderswo sagen sie Klippo oder Freio oder Aus, Himmel, Freihaus oder Biet, Insel, Müh oder eines von mehr als siebzig anderen Worten, die alle dasselbe meinen. Für kaum etwas kennt die deutsche Sprache so viele verschiedene und besondere Begriffe wie für die Verschnaufpause vom spielerischen Wegrennen – fürs kurze Kraftschöpfen, fürs selbstbewusste „Du kannst mir gar nichts” zwischendurch.

Christian Freimuth hat ein Gespür für besondere Worte wie diese – und für die Bilder, die sie erzeugen. Seinen Texten ist anzumerken, dass er Literatur studiert hat und bereits seit Jahrzehnten in allen möglichen Formen schreibt – für die Schublade genauso wie zum Gelderwerb und seit den neunziger Jahren auch zur Musik. Es macht seine Songtexte aus, dass sie selten den einfachen Weg gehen. Dass sie selbst scheinbar sichere Positionen lieber noch ein weiteres Mal hinterfragen und auf diese Weise auch komplexe psychologische Zusammenhänge präzise und poetisch erfassen.

SHOP | BAND-WEBSEITE | BAND-FACEBOOK | BAND-INSTAGRAM

„Christian Freimuth „Klipp & Gefahr“ (VÖ: 12.04.2019 – Kombüse / Broken Silence)“ weiterlesen

Frenzy Suhr „Request for Silence“ (VÖ: 30.11.18 – Kombüse / Broken Silence)

Seine erste Band gründete er mit 16. Sein erstes Konzert gab er am 22. Dezember 1973.

Aber nein, eine Rampensau war er nie.

Den vordersten Platz auf der Bühne überließ er immer anderen. Hinzu kommt eine würdevolle Zurückhaltung, die manch einer als „Understatement“ oder vielleicht sogar als „Schüchternheit“ bezeichnen würde. Und das, obwohl der Mann so etwas wie eine Institution in der deutschen Musikszene ist. Aber eben eine, die dafür sorgt, dass andere gut aussehen.

SHOP | BAND-WEBSEITE | BAND-FACEBOOK | BAND-INSTAGRAM

„Frenzy Suhr „Request for Silence“ (VÖ: 30.11.18 – Kombüse / Broken Silence)“ weiterlesen

Staring Girl „In einem Bild“ (VÖ: 20.04.2018 – Kombüse / Broken Silence)

Staring Girl sind wieder da! Nach vier Jahren Pause erschien im April 2018 ihr neues Album „In einem Bild“ bei KOMBÜSE Schallerzeugnisse, dem Label der „Hamburger Küchensessions“. Hier finden Sie die Tourdaten. Die Hamburger Band, deren Debütalbum 2012 bei K&F Records veröffentlicht wurde und die zudem diverse Sampler-Beiträge beim umtriebigen Netz-Label Omaha Records ihr Eigen nennen darf, hat die Zeit genutzt, um einerseits ausgiebig zu touren, u.a. als Support von Gisbert zu Knyphausen und Erdmöbel. Andererseits wurde intensiv an neuen Songs gefeilt, seit 2015 in teilweise neuer Besetzung mit drei ursprünglichen Mitgliedern der Gisbert-zu-Knyphausen-Band.

SHOP | BAND-WEBSEITE | BAND-FACEBOOK | BAND-INSTAGRAM

„Staring Girl „In einem Bild“ (VÖ: 20.04.2018 – Kombüse / Broken Silence)“ weiterlesen

Johnny Bob „Carnival of the Brahma Sox“ (VÖ: 27.10.2017 – Kombüse / Broken Silence)

Hamburg, Anfang der Achtziger. Fünf Jugendliche verbringen die Sommerferien musizierend in einem Keller. Danach ist nichts mehr so wie es war.

Den einzelnen Mitgliedern – zum Zeitpunkt der Gründung war keiner der Musiker älter als 17 – wird nach ersten Demoaufnahmen eine gloriose Zukunft im Olymp des Avantgarde Pop prophezeit. Sie nennen ihre Band Johnny Bob, brechen die Schule ab und gehen auf Tournee.

BAND-WEBSEITE | SHOPBAND-FACEBOOK

„Johnny Bob „Carnival of the Brahma Sox“ (VÖ: 27.10.2017 – Kombüse / Broken Silence)“ weiterlesen

Hamburger Küchensessions #4 (VÖ: 20.01.2017 – Kombüse / Broken Silence)

„40 Songs, viel Intimität, praktisch keine Ausfälle: So pur und wunderschön klingt Musik, die man nicht mehr hergeben mag.“ – Intro

„Definitiv eine feine musikalische Delikatesse für den Start in das neue Jahr.“ – SCHALL Magazin

„Überzeugende Dokumente des Prinzips Wohnzimmerkonzert.“ – Glitterhouse

„Wer über die Singer-Songwriter-Szene im Lande Bescheid wissen will, liegt hiermit goldrichtig.“ – Diabolo/Mox

“Wie ein Regal voller Gewürze, die achtsam jedes für sich in den Morgen und alle anderen Tageszeiten gestreut gehören.“ – concert-news

“Ein heißer Tipp für alle Freunde der akustischen Musik.“ – Melodiva.de

Die „Hamburger Küchensessions Vol. 4“ sind für Fans dieser Art von Musik zweifelsohne das erste Highlight des Musikjahres 2017.“  – Avalost.de

„Wunderbare Auswahl, großartige Songs, klasse Künstler. Alles drauf auf den Hamburger Küchensessions Vol. 4.“ – Sounds & Books

40 neue exklusive Aufnahmen aus den Hamburger Küchensessions im schicken Sleevepack.
Die liebevollen Illustrationen stammen von Sabine Gebhardt (www.sabine-gebhardt.de)

„Hamburger Küchensessions #4 (VÖ: 20.01.2017 – Kombüse / Broken Silence)“ weiterlesen